Runden

So rundest du – Mathe 5. Klasse

Hier geht’s zu Mathe-Videos & Aufgaben

In der 5. Klasse Mathematik lernst du wie du rundest.
Schau dir genau an, wo sich bei einer Zahl die Einer, Zehner, Hunderter, Tausender usw. befinden.

Möchtest du auf Zehner runden, so betrachtest du die Einerstelle, um zu wissen, ob du auf- und oder abrundest.
Steht an der Einerstellle eine 0; 1; 2; 3 oder 4, so rundest du die Zehner ab. Steht an der Einerstellle eine 5; 6; 7; 8 oder 9, so rundest du die Zehner auf.

Möchtest du auf Hunderter runden, so betrachtest du die Zehnerstelle, um zu wissen, ob du auf- und oder abrundest.
Steht an der Zehnerstellle eine 0; 1; 2; 3 oder 4, so rundest du die Hunderter ab. Steht an der Zehnerstellle eine 5; 6; 7; 8 oder 9 so rundest du die Hunderter auf.
usw.
Abrunden bedeutet, dass die Ziffer so stehen bleibt. Aufrunden bedeutet, dass die Ziffer um 1 größer wird.

Schauen wir uns das jetzt gleich mal an konkreten Beispielen an:

Runden auf Zehner – Beispiel 1

Rundest du auf Zehner, so musst du wissen wo sich die Zehnerstelle befindet. Die rote Ziffer stellt die Zehnerstelle dar. Beim Runden soll nun nicht mehr die exakte Zahl stehenbleiben. Der gerundete Wert, der sich ergibt, zeigt keine Einer mehr an, sondern ergibt glatte Zehner.
Um nun zu wissen, ob du hierfür auf den nächsten Zehner aufrunden oder auf den voherigen Zehner abrunden musst, betrachtest du die Einerstelle (Stelle rechts vom Zehner).
Befindet sich an der Stelle rechts vom Zehner eine Ziffer von 0 bis 4, so rundest du ab. Steht dort eine 5 bis 9, so rundest du auf.

Wie du im ersten Beispiel siehst, wird 212 aufgrund der 2 an der Einerstelle auf 210 abgerundet.
Im zweiten Beispiel erkennst du, dasss hier auf 220 aufgrund der 5 an der Einerstelle aufgerundet wurde.
Im dritten Beispiel wurde auf 530 abgerundet, da 4 an der Einerstelle steht.
Im vierten Beispiel wurde auf 540 aufgerundet.

Hier geht’s zu Mathe-Videos & Aufgaben

Runden auf Hunderter – Beispiel 2

Rundest du auf Hunderter, so musst du wissen wo sich die Hunderterstelle befindet. Die rote Ziffer stellt die Hunderterstelle dar. Der gerundete Wert, der sich ergibt, zeigt keine Einer und Zehner mehr an, sondern ergibt glatte Hunderter.
Um nun zu wissen, ob du hierfür auf den nächsten Hunderter aufrunden oder auf den voherigen Hunderter abrunden musst, betrachtest du die Zehnerstelle (Stelle rechts vom Hunderter).

Wie du im ersten Beispiel siehst, wird 212 aufgrund der 1 an der Zehnerstelle auf 200 abgerundet.
Im zweiten Beispiel erkennst du, dasss hier auf 300 aufgrund der 6 an der Zehnerstelle aufgerundet wurde.
Im dritten Beispiel wurde auf 500 abgerundet, da 3 an der Zehnerstelle steht.
Im vierten Beispiel wurde auf 600 aufgerundet

Sollst du auf die Tausender runden, so betrachtest du die Stelle rechts davon (Hunderterstelle) usw.
Diese Vorgehensweise gilt immer.
In der 6. Klasse Mathematik der Realschule lernst du wie du Dezimalzahlen rundest.

Runden – Wofür brauchst du das?

Im Alltag begegnen dir sehr häufig Zahlen. Nicht immer ist es z. B. in Gesprächen entscheidend den exakten Wert zu wissen, oft reichen gerundete Werte aus. Einwohnerzahlen, Benzinpreise, Preise usw. ändern sich häufig, sodass es oft ausreicht, wenn du einen groben Wert hierfür im Kopf hast, das sind dann die gerundeten Werte.

Hier geht’s zu Mathe-Videos & Aufgaben

Nach oben